Numerologie und die Faszination von Zahlen

von Edith Steller
Zugriffe: 1258

Glückszahlen – Schicksalszahlen – Unglückszahlen

Kaum eine Kultur, kaum ein Individuum scheint von diesem Einfluss frei.
Welcher Lottospieler orientiert sich beim ausfüllen der 7x7 Zahlenreihen nicht an bestimmten, stets gleichen „Favoriten“?


Dass es bei alledem nicht entfernt so rational zugeht wie bei der Erfassung von Daten, Zeiteinheiten, Mengen, Maßen, Wachstumsraten, Gewinnen und Verlusten, zeigen besonders jene Glücks- oder Unglückszahlen, die das kollektive Bewusstsein ganzer Kulturen prägen.

Seit tausenden von Jahren erliegen die Menschen immer wieder der „Magie“ der Zahlen. Viele Menschen neigen dazu, Ereignisse oder Nichtereignisse mit besonderen „Schicksalszahlen“ zu verknüpfen. Auch verschafften die 4 Mondphasen bzw. deren 7-tägiger Wechsel schon früh besondere Aufmerksamkeit durch den Naturwissenschaftler Willy Hartner (22.1.1905 – 16.5.1981) in seinen Publikationen über Zahlen und Zahlensysteme.

Das Gehirn ist absolut zwanghaft darin, nach Erklärungen zu suchen und um darin Schritt zu halten, bedient sich unser Gehirn also passender Symbole – allen voran Zahlen, Zeichen und Formeln. Warum also sollten Zahlen nicht dabei helfen, das Unerklärliche der Zahlenenergie erklärbar zu machen?

Bereits im vorchristlichen Griechenland suchte der Grenzwissenschaftler und Mathematiker Pythagoras nach mathematisch-metaphysischen Antworten und gilt heute als Entdecker der Numerologie.

Was Zahlen erzählen und wie Menschen wirklich "ticken"
erleutert die Expertin für Persönlichkeitsentwicklung Edith Steller kurzweilig, spannend und genial in ihrer DVD zum Kennenlernen. Genialität liegt in der Einfachheit, die in der heutigen Zeit gebraucht wird, damit die Kommunikation zwischen den Generationen wieder wertvoll wird und Menschen verbindet!